3 Typische Probleme Bei LIVE-Aufnahmen

3 Typische Probleme Bei LIVE-Aufnahmen

1:01 Gesang manuell separieren und alles andere wegschneiden für weniger Übersprechungen („Bleed“) im Mix. 3:30 Pro Tools „Clip-Gain“. Kopfbewegungen des Sängers erzeugen starke Lautstärkeunterschiede auf der Aufnahme. Mit Clip-Gain können wir einzelne Phrasen, Wörte oder Silben so lauter oder leiser machen, dass wir einen einheitlicheren Klang erhalten. 7:01 Pro Tools „Strip-Silence“. Toms werden in einem Song machmal nur zehn mal angeschlagen und der Rest der Aufnahmespur ist eigentlich überflüssig. Anstatt die Toms manuell auszuschneiden kannst du mit „Strip-Silence“ jeden einzelnen Schlag bestimmen und mit nur einem Klick separieren. Natürlich lässt sich diese Technik auch auf andere Instrumente übertragen. 13:38 Pro Tools „Normalize“. Wieder können wir mit einem Klick mehrere Clips auf die gleiche Lautstärke bringen, um es dem Kompressor einfacher zu machen, einen einheitlicheren druckvollen Sound zu erreichen. 15:50 Warum du Übersprechungen manchmal behalten solltest und wie du sie zu deinem Vorteil nutzen kannst.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.